Direkt zum Inhalt

Guide: Levelskalierung und Anpassungen bei alten Gebieten mit Patch 7.3.5

Mit dem letzten größeren Patch für World of Warcraft: Legion haben sich die Entwickler die zahlreichen alten Gebiete in Azeroth vorgenommen, um das Erlebnis beim Leveln zu verbessern.

Als Maßstab wurde dabei die Skalierung der Gebiete in Legion verwendet, welche von den Spielern gut angenommen wurde. Leveln ab Patch 7.3.5 Skalierung der Gebiete Gebiete aus Kalimdor Gebiete aus den Östlichen Königreichen Gebiete aus Burning Crusade Gebiete aus Wrath of the Lich King Gebiete aus Cataclysm Gebiete aus Mists of Pandaria Skalierung von Dungeons Anpassungen der Gegner Anpassungen der Erbstücke Anpassungen beim Fliegen Anpassungen der Erfahrungspunkte Skalierung der Gebiete Die verschiedenen Gebiete von Kalimdor, den Östlichen Königreichen, der Scherbenwelt, Nordend und Pandaria haben mit Patch 7.3.5 neue Anforderungen an das Charakterlevel. So bekommt ihr wie bisher auch eure ersten Erfahrungspunkte in den Startgebieten von Stufe 1 bis 10. Danach öffnen sich dank der neuen Skalierung jedoch deutlich. Wenn ihr beispielsweise mit eurem Mensch-Magier im Wald von Elwynn bis Stufe 10 gekommen seid, könnt ihr Westfall im Bereich 10 bis 60 erledigen - das Gebiet passt sich automatisch eurem aktuellen Level an. Das hat den großen Vorteil, dass man die Quests in einem Gebiet komplett erledigen und die Story erleben kann, ohne ab der Hälfte des Gebiets nur noch graue Quests zu haben. Komplett unabhängig und frei kann man mit der neuen Skalierung nicht, zwei Einschränkungen gibt es dann doch: Erweiterung: Beim Skalieren der Gebiete ist man an die bekannte Begrenzung von Erweiterungen gebunden, sofern Erweiterungen nicht zusammengelegt wurden. Vanilla-Gebiete skalieren bis Stufe 60. Danach kann man sich entscheiden, ob man lieber in die Scherbenwelt oder Nordend reist - beide Kontinente skalieren von Stufe 58 bis 80. Ähnlich ist es bei den Gebieten von Cataclysm und Mists of Pandaria, welche sich die Level-Skalierung von 80 bis 90 teilen. Startlevel eines Gebiets: Abseits der ersten Gebiete eines Kontinents braucht man mit seinem Charakter ein bestimmtes Level, um dort questen zu können. Westfall skaliert wie erwähnt von 10 bis 60, der Dämmerwald benötigt allerdings Level 20 (ebenfalls bis maximal Stufe 60). Und so steigert sich das Einstiegslevel eines Gebiets innerhalb eines Kontinents ähnlich wie die Anforderungen vor der Anpassung - nur eben mit dem Vorteil, dass man deutlich länger in einem Gebiet leveln kann. Kalimdor - Classic Stufenanforderungen der Classic-Gebiete auf Kalimdor: Teldrassil: 1-10 Azurmythosinel: 1-10 Durotar: 1-10 Mulgore: 1-10 Blutmythosinsel: 10-60 Dunkelküste: 10-60 Azshara: 10-60 Nördliches Brachland: 10-60 Eschental: 15-60 Steinkrallengebirge: 20-60 Südliches Brachland: 25-60 Desolace: 30-60 Feralas: 35-60 Winterquell: 40-60 Teufelswald: 40-60 Tausend Nadeln: 40-60 Tanaris: 40-60 Krater von Un'Goro: 40-60 Unbekannte Skalierung: Mondlichtung, Düstermarschen, Silithus, Ahn'Qiraj Östlichen Königreichen - Classic Stufenanforderungen der Classic-Gebiete auf den Östlichen Königreichen: Immersangwald: 1-10 Tirisfal: 1-10 Dun Morogh: 1-10 Wald von Elwynn: 1-10 Geisterlande: 10-60 Silberwald: 10-60 Loch Modan: 10-60 Westfall: 10-60 Vorgebirge des Hügellands: 15-60 Rotkammgebirge: 15-60 Dämmerwald: 20-60 Arathihochland: 25-60 Sumpfland: 25-60 Nördliches Schlingendorntal: 25-60 Hinterlande: 30-60 Schlingendornkap: 30-60 Westliche Pestländer: 35-60 Östliche Pestländer: 40-60 Ödland: 40-60 Sengende Schlucht: 40-60 Brennende Steppe: 40-60 Sümpfe des Elends: 40-60 Unbekannte Skalierung: Insel von Quel'Danas, Verwüstete Lande Gebiete von Burning Crusade Stufenanforderungen der Gebiete in der Scherbenwelt: Höllenfeuerhalbinsel: 58-80 Zangarmarschen: 60-80 Wälder von Terokkar: 62-80 Nagrand: 64-80 Schergrat: 65-80 Nethersturm: 67-80 Schattenmondtal: 67-80 Gebiete von Wrath of the Lich King Stufenanforderungen der Gebiete auf Nordend: Boreanische Tundra: 58-80 Der Heulender Fjord: 58-80 Drachenöde: 61-80 Grizzlyhügel: 63-80 Zul'Drak: 64-80 Sholazarbecken: 66-80 Sturmgipfel: 67-80 Eiskrone: 67-80 Tausendwinter: 67-80 Gebiete von Cataclysm Stufenanforderungen der Cataclysm-Gebiete: Hyjal: 80-90 Vashj'ir: 80-90 Uldum: 83-90 Schattenhochland: 84-90 Tiefenheim: unbekannt Gebiete von Mists of Pandaria Jadewald: 80-90 Tal der Vier Winde: 81-90 Krasarangwildnis: 81-90 Kun-Lai-Gipfel: 82-90 Tonlongsteppe: 83-90 Schreckensöde: 84-90 Tal der Ewigen Blüte: 85-90 Skalierung der Dungeons Ähnlich wie bei den Gebieten skalieren die Dungeons auch mit dem Charakterlevel innerhalb eines bestimmten Bereichs. Folgend die Dungeons und ihre Anforderungen im Überblick: Dungeons aus Classic: Skalierung bis Level 60 mit einem Itemlevel von maximal 61 Dungeons aus Burning Crusade: Skalierung bis Level 80 mit einem Itemlevel von maximal 187 Normal: Minimale Anforderungen bleiben unverändert Heroisch: Skalierung unbekannt Dungeons aus Wrath of the Lich King: Skalierung bis Level 80 mit einem Itemlevel von maximal 187 Burg Upgarde: 58-90 Nexus: 59-80 Azjol Nerub: 60-80 Ahn'kahet: Das Alte Königreich: 61-80 Feste Drak'Tharon: 62-80 Violette Festung: 63-80 Gundrak: 64-80 Hallen der Steine: 65-80 Hallen der Blitze: 67-80 Oculus: 67-80 Turm Utgarde: 67-80 Ausmerzen von Stratholme: 68-80 Prüfung des Champions: 68-80 Hallen der Reflexion: 70-80 Grube von Saron: 70-80 Seelenschmiede: 70-80 Heroische Dungeons: 80-82 Dungeons aus Cataclysm: Skalierung bis Level 90 mit einem Itemlevel von maximal 450 Schwarzfelshöhlen: 80-90 Thron der Gezeiten: 80-90 Der Steinerne Kern: 81-90 Vortexgipfel: 81-90 Grim Batol: 84-90 Verlorene Stadt von Tol'vier: 84-90 Heroische Dungeons: Unbekannt Dungeons aus Mists of Pandaria: Skalierung bis Level 90 mit einem Itemlevel von maximal 450 Brauerei Sturmbräu: 80-90 Tempel der Jadeschlange: 80-90 Mogu'shanpalast: 82-90 Shado-Pan-Kloster: 82-90 Tor der Untergehenden Sonne: 83-90 Belagerung des Niuzaotempels: 83-90 Heroische Dungeons: 90 Anpassungen der Gegner Die Entwickler haben die Skalierung der Gebiete auch dazu genutzt, die Lebenspunkte der Gegner teils deutlich zu erhöhen. Das Ziel ist es, dass man die Gegner während des Levelns nicht mehr so schnell besiegen kann. So hatte beispielsweise ein Gegner auf Stufe 80 vor Patch 7.3.5 rund 5.500 Lebenspunkte und nach der Anpassung satte 21.500, folgend die Bilder dazu. Anpassungen der Erbstücke Erbstücke werden von vielen Spielern benutzt, weil sie das Leveln deutlich einfach gestalten und einen ordentlichen Boost für die Erfahrungspunkte gewährt. Ähnlich wie bei den Lebenspunkten der Gegner wollen hier die Entwickler etwas die Schwierigkeit erhöhen, indem man die Werte auf Erbstücken etwas reduziert - die Boni auf die Erfahrungspunkte bleiben jedoch unverändert. Folgend ein Beispiel-Erbstück vor und nach Patch 7.3.5. Anpassungen beim Fliegen Durch die Skalierung der Gebiete haben die Entwickler auch Änderungen beim Fliegen vorgenommen. So benötigt man nur noch das normale Fliegen auf Stufe 60 vom Fluglehrer, um auch in der Scherbenwelt, auf Nordend und in den Cataclysm-Gebieten fliegen zu können. Zusätzliche Flug-Fähigkeiten wie Kaltwetterflug and Weisheit der Vier Winde werden nicht mehr benötigt. Anders sieht es auf Draenor und den Verheerten Inseln aus. Hier werden weiterhin die jeweiligen Pfadfinder-Erfolge zum Fliegen benötigt. Anpassungen der Erfahrungspunkte Neben den Erbstücken und den Gegnern haben die Entwickler eine weitere Anpassung vorgenommen, um das Leveln etwas anspruchsvoller zu gestalten. So steigen die benötigten XP nun von Level 1 bis 60 deutlich gleichmäßiger als früher. Um die Levelkurve anzupassen, mussten teils deutliche Anpassungen vorgenommen werden. Von Level 20 bis 40 werden beispielsweise satte 60% mehr Erfahrungspunkte benötigt. Mehr zur Anpassung der Erfahrungspunkte gibt es in diesem Guide.