Direkt zum Inhalt

Patch 9.1 Kampagne: Dämonenjäger können versehentlich einen Spoiler entdecken

Die in den nächsten Wochen auf den Liveservern aktiv werdenden Kapitel der Kampagne von Patch 9.1 erlauben es den Spielern einige der Geheimnisse der Schattenlande aufzudecken und mehr über die eigentliche Handlung der aktuellen Erweiterung zu erfahren.

Teaser Bild von Patch 9.1 Kampagne: Dämonenjäger können versehentlich einen Spoiler entdecken
Teaser Bild von Patch 9.1 Kampagne: Dämonenjäger können versehentlich einen Spoiler entdecken

Auch wenn diese Inhalte bereits auf dem PTR von Patch 9.1 spielbar waren und oft diskutiert wurden, so gibt es aber trotzdem noch immer genug Personen, die absichtlich auf Spoiler etc. verzichtet haben. Leider gibt es aktuell aber ein kleines Problem, welches dafür sorgt, dass solche Spieler mit einem Dämonenjäger durch ihre Geistersicht versehentlich einen ziemlichen großen Spoiler direkt im Spiel entdecken können. Spoiler: In der Kampagne von Patch 9.1 stellt sich unter anderem heraus, dass die aus der Vergangenheit bekannten Schreckenslords nicht wirklich auf der Seite der Brennenden Legion stehen und bereits seit ihrer Enstehung zu den Entstehung des Todes gehören. Im Auftrag von Denathrius haben diese Wesen viele andere Fraktionen im Universum unterwandert und sich durch ihre Verwandlungskünste oft als Mitglieder von anderen Rassen, Fraktionen oder Mächten getarnt. Natürlich gibt es deshalb auch unter den Denathrius bewachenden Venthyr eine Reihe von versteckten Schreckenslords, die die Spieler im Verlauf der Kampagne aufspüren und ausschalten müssen. Diese Enthüllung ist ziemlich wichtig, weil sie sich auf die gesamte bisherige Lore auswirkt. Wer einen Dämonenjäger spielt, der kann seine Geistersicht dafür verwenden, um versteckte Dämonen in der Welt zu entdecken. Da die Schreckenslords als Dämonen zählen und schon jetzt auf den Liveservern von World of Warcraft positioniert wurden, erlaubt diese Fähigkeit es den Dämonenjägern schon jetzt zu erkennen, welche NPCs im Paktsanktum der Venthyr in Wahrheit Schreckenslords sind und wie viele Wesen dieser Art die Gruppe unterwandert haben. Das plötzliche Auftauchen dieser Dämonen in dem Sanktum der Venthyr ist ein recht eindeutiger Hinweis darauf, wie sich die Story von Patch 9.1 in den kommenden Wochen entfalten wird. Somit stellt das Ganze einen ärgerlichen Spoiler dar, der selbst den absichtlich auf Informationen verzichtenden Personen rein zufällig über den Weg laufen kann.