Direkt zum Inhalt

Korthia: Die Schätze können jetzt auch im Kampf geplündert werden

In der mit Patch 9.1: Ketten der Herrschaft hinzugefügten Zone Korthia können die Spieler von World of Warcraft eine Reihe von unterschiedlichen Schätzen in Form von Pilzen, Kisten und anderen Objekten finden, die ihnen die für diese Zone wichtigen Ressourcen überlassen können.

Teaser Bild von Korthia: Die Schätze können jetzt auch im Kampf geplündert werden
Teaser Bild von Korthia: Die Schätze können jetzt auch im Kampf geplündert werden

Das Finden und das Öffnen dieser Behälter ist also sehr wichtig für alle Besucher dieses neuen Teils der Spielwelt. Erschwert wurde dieses Vorhaben bisher aber leider dadurch, dass diese Schätze nur außerhalb des Kampfes geöffnet werden durften und Korthia gefüllt ist mit einer Vielzahl von unterschiedlichen feindlichen Mobs. Zusätzlich dazu war das rechtzeitige Verlassen von Kämpfen aufgrund der schnellen Despawn-Rate der Schätze nicht immer möglich, was bei vielen Spielern für Frustration sorgte. Da diese lästigen Momente rund um die Schätze von Korthia in den vergangenen Tagen auch von den Entwicklern bemerkt wurden, haben sie in der vergangenen Nacht netterweise einige Verbesserungen in diesem Bereich durchgeführt. Eine der überraschenderweise bisher nicht von den Verantwortlichen erwähnten Anpassungen läuft den Berichten vieler Spieler zufolge dabei dann darauf hinaus, dass die Spieler die Schätze von Korthia nun selbst dann plündern dürfen, wenn sie sich im Kampf mit Gegnern befinden. In Verbindung mit der verlängerten Despawn-Zeit für bereits geöffnete Schätze sollte diese Änderung das Interagieren mit den Schätzen in Korthia deutlich angenehmer gestalten und selbst das zeitliche Plündern von Schätzen in der Nähe von Feinden ermöglichen.

YOU CAN LOOT CHESTS WHILE IN COMBAT NOW pic.twitter.com/wwdMrFsdPg— DesMephisto (World of Warriors) (@DesMephisto) July 3, 2021